Cassis
Cote d'Azur
Las Vegas
Mallorca
Marseille
New York
Paris
Provence
Rom
Toskana
Venedig
1: blau
2: beige
3: grau
Tierschutz-Anzeige
Foto 01 Foto 02 Foto 03 Foto 04

CENTRAL PARK

New York
Central Park
Central Park
Central Park
Steinbrücke im Central Park
Steinbrücke
E
ine riesige Stadt aus Stein und Beton ohne jegliche Natur - gegen diesen unerträglichen Zustand wurde 1858 unter Einsatz von 3.000 Arbeitskräften vorgegangen. Es entstand der Central Park, der seitdem als die Grüne Lunge New Yorks gilt.

Die 4,1 km lange und über 800 Meter breite Anlage bildet eine vollkommen rechtwinklige, knapp 3,5 km² große Grünfläche im Herzen Manhattans; mit frei zugänglichen Wiesen, kleinen Wäldern, mehreren Seen und einer großen Open-Air-Bühne.
Der Central Park wird als Naherholungsgebiet, aber auch für Konzerte und andere Veranstaltungen genutzt.
 
Aus den genannten Abmessungen ergibt sich, dass ein Fußgänger, der sich nicht für die Innereien des Central Parks interessiert, sondern ihn einmal an den Außenkanten umrundet, stramme 10 Kilometer unterwegs ist.
 
New York - Central Park
Central Park
The Pond
The Pond

Seen

Der mit Abstand größte See ist das Jacqueline Kennedy Onassis Reservoir. Es liegt in der nördlichen Hälfte und nimmt beinahe die volle Breite des Central Parks ein.
 
Weitere, jedoch deutlich kleinere Wasserflächen sind:
 
Harlem Meer (im äußersten Norden)
Turtle Pond (ziemlich genau in der Mitte)
The Lake (der zweitgrößte See)
Conservatory Water (am östlichen Rand, auf der Höhe von 'The Lake')
The Pond (im äußersten Süden)
The Pool (am nordwestlichen Rand)
   
Durch die Nutzung von reise400.de erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen, um erweiterte Inhalte und Funktionen zu ermöglichen.
Weitere Infos
OK